In eigenen Worten…

Es werden in diesen Tagen immer wieder Fragen an mich herangetragen, weil es so viel Unsicherheiten gibt. Unsicherheiten bezüglich Rüdiger Hoffmann und staatenlos.info. Ich versuche immer wieder meine eigene Form zu finden, die Dinge zu erklären und stelle dabei fest, dass es mehr um das Verstehen-Wollen, als um die vielen Fakten und Belege, die Rüdiger Hoffmann zusammengetragen hat, geht. Auch er ist irgendwann einmal aus allen Wolken gefallen. Er hatte aber das Glück, dass er sich viele Jahre mit diesen Themen beschäftigen konnte und dies auch getan hat, während wir glaubten, dass wir in einer einigermaßen heilen Welt leben. Dass wir hier den größten Betrug der Menschheit vor uns haben, dass wird doch nur den wenigsten von uns klar sein und nur, weil die Zeiten gerade so bewegt sind, können wir langsam erahnen, wo unsere Widersacher mit uns hin wollen (s. THE GREAT RESET).

Dieser Beitrag als Audioversion:

  1. In eigenen Worten Christl 14:40

Wenn ich alles in allem betrachte, kommt es mir aber nicht so sehr darauf an, dass ich die geschichtlichen Fakten benötige, um zu erkennen, dass hier gerade eine mächtige Bosheit im Gange ist und schon lange gewesen sein muss und ich muss mir eingestehen, dass ich viele Jahre zwar mit verwunderten Augen durch die Welt spaziert bin, aber dennoch hilflos dastand und keine Lösung in der Hand zu haben schien. Das Brett berühmte vor dem Kopf.

Stell dir doch mal vor, dass wir nicht erst seit gestern gehörig hinters Licht geführt wurden. Stell dir doch mal vor, dass du staatenlos bist und es gar nicht weißt. Staatenlos bedeutet, dass du vogelfrei bist. Das ist einer der ganz großen Taschenspielertricks, die uns Deutschen seit über 100 Jahren das Genick bricht und es jetzt zum großen Ende geführt werden soll.

Man hat uns von Geburt an mit Schuldgefühlen beladen und uns mit der Angst betäubt. Daraus ist in uns ein enormer Selbsthass erwachsen, den wir, wenn wir am Leben bleiben wollen, besiegen müssen. Kein Mensch möchte zerstörerisch sein und kein Mensch möchte, einem anderen Menschen oder auch seiner Umwelt, schaden zuführen. Aber wir Menschen lassen uns durch Angst und Schuldgefühle zu Handlungen verführen, die nicht unserem Wesen entsprechen.

Dies als kleines Vorwort. Und nun zu meiner Sicht auf Rüdiger Hoffmann und staatenlos.info.

Hallo lieber Fragesteller,

die Sache mit Rüdiger Hoffmann und staatenlos.info ist eine kleine Odyssee und die ganze Geschichte, die uns Rüdiger erzählt, fängt schon vor über hundert Jahren an. Eigentlich wäre es viel besser, wenn du dich selbst mit der staatenlos.info- Seite und den vielen Informationen beschäftigen würdest, denn dort wird es am besten erklärt. Ich kann nur versuchen, es in meine Worte zu bringen.

Ein wichtiger Punkt unserer deutschen Geschichte scheint die nunmehr vollzogene Staatenlosigkeit zu sein, das sehr viel Unheil über uns gebracht hat. Das ist schon ein Phänomen an sich und ergab sich aus mehreren Handlungen: Zusammenführung der Bundesstaaten, Probleme mit der Staatsangehörigkeit durch gekaufte Kolonien, Weimarer Verfassung, Hitler und der Nationalsozialismus etc.. Deshalb heißt die Webseite ja auch staatenlos.info. Ich finde, dass das alles sehr gut in dem folgenden Video erklärt wird:

Die andere Geschichte ist, dass der zweite Weltkrieg nicht beendet wurde und das Deutsche Reich weiterhin existiert. Dies stand nun neulich sogar, natürlich vollkommen versteckt, bei Spiegel Online unter dem Titel Dönitz-Regierung in Flensburg Hitlers allerletztes Aufgebot. Bitte beachte dabei auch die Anmerkungen von Rüdiger Hoffmann Der wahre Hintergrund der Reichsbürger-Angst in Deutschland.

Dies wurde auch schon (2015) in einer kleinen Anfrage DER LINKE durch den Bundestag bestätigt. Die LINKE wollte nämlich wissen, ob das DEUTSCHE REICH untergegangen ist. Sinn dieser Anfrage war es, den sog. „Reichsbürgern“ einen Maulkorb zu erteilen und sie endlich damit aufhören, von diesem weiterhin existierenden Deutschen Reich zu sprechen. Auf der Webseite des Bundestages kannst du das alles sehr genau nachlesen, aber die Zusammenfassung lautet wie folgt:

Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“

Auswärtiges/Antwort – 30.06.2015 (hib 340/2015)

Berlin: (hib/AHE) Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist. Darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5178) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zum Potsdamer Abkommen von 1945 (18/5033). Die Abgeordneten hatten sich unter anderem nach der „These von der Fortexistenz des Deutschen Reiches“ erkundigt und gefragt, ob die Bundesregierung diese als öffentlich als unhaltbar zurückweisen werde, „damit diese Behauptung nicht von Neonazis und der so genannten Reichsbürgerbewegung für ihren Gebietsrevisionismus gegenüber den EU-Nachbarländern instrumentalisiert werden kann“.

Quelle: Deutscher Bundestag

Die BRD ist also nicht das Deutsche Reich, sondern hat lediglich von den Alliierten den Auftrag, dieses Deutsche Reich treuhänderisch zu verwalten. Unter anderem mit dem expliziten Auftrag, das Land zu entnazifizieren:

Eine sehr interessante Dokumentation zur beendeten Entnazifizierung durch den ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU):

Ferner unglaublich ist es nun, dass sich Deutschland und scheinbar auch Japan immer noch im Krieg befindet. Deutschland ist für die United Nations (UN) weiterhin ein „Feindstaat“. Die Welt titelte 2012:

Deutschland für UN noch „Feindstaat“

Seit 1945 befindet sich Deutschland in einer bizarren Situation: Als großer UN-Geldgeber und verlässlicher Partner ist es nach der UN-Charta noch immer „Feindstaat“. Die Politik sieht es gelassen.

Quelle: Welt.de

Ich weiß, bei Wikipedia steht was anderes und man solle das doch nicht beachten. Man sollte aber vielleicht auch mal schauen, was im Hier und Jetzt passiert und vor diesem Hintergrund interpretieren!!!

Das heißt aber auch, dass hier immer noch Kriegsrecht gilt. Und wer glaubt, dass das Potsdamer Abkommen und der Punkt III Deutschland nicht mehr gültig ist, der muss wirklich lebensmüde sein.

Hier nochmal zum guten Mitlesen:

Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volke die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigenen Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen.

Quelle: Potsdamer Konferenz

In diesem Zusammenhang finde ich auch sehr bemerkenswert, welche Signale uns Russland in dieser Richtung sendet. Der Artikel zur Befreiung von Wladimir Putin unterstreicht dies auch noch einmal ganz deutlich. Die Zeitschrift Sputnik hebt hervor: „Keine Entschuldigung und keine Verjährungsfrist“ — Putin benennt Verräter im Zweiten Weltkrieg.

Wir haben uns Putins Artikel an einem Abend vorgelesen.

Ich möchte noch dazu hinzufügen, dass 80 % der Familie meiner Frau im Holocaust ermordet wurde!!! 17 Millionen Russen sind im Kampf gegen den Faschismus an der Front gestorben.

Und genau hier hört für mich der Spaß auf und es beginnt bitter ernst zu werden und ich frage mich wirklich, ob wir noch alle Tassen im Schrank haben. Ich werde gefragt, was UNS ein Antrag auf Entnazifizierung bei der russischen Förderation bringen soll und es wird stundenlang und tagelang überlegt, ob man es tun soll oder nicht. Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit gewesen und ob MIR das etwas bringt, weiß ich nicht. Als ich meinen Brief abgeschickt habe, war ich mir der Tragweite noch gar nicht so richtig bewusst. Jetzt kann ich nur sagen, dass wir dem russischen Volk damit ein Stück Respekt und Dankbarkeit entgegen bringen und das kann so oder so nicht verkehrt sein.

Ehrlich, wenn wir uns dumm stellen oder zu faul sind oder noch besser, zu arrogant, das überhaupt nur anzuerkennen, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Wie unsere Regierung und die Natostaaten seit Jahr und Tag gegen Russland wettern, dass geht doch auf keine Kuhhaut.

Über diese Arroganz sprach Bazon Brock bei RT deutsch zum Thema: Fehlende Rechtsstaatlichkeit in Deutschland:

——

Ich mache hier jetzt mal einen Punkt und hoffe, dass diese Anregungen als Katalysator dienen, um es sich mit der ganzen rechtlichen Sache nicht so schwer zu machen und vielleicht vielmehr auf die Bedeutung zu achten.

Aus meiner Sicht ist das Ziel von staatenlos.info und Rüdiger Hoffmann, dass wir vom Kriegs- und Handelsrecht wieder ins Völkerrecht kommen und wir uns unsere eigene Verfassung geben.

Diese Chance haben nur wir Deutschen und wir können dann auch die über 54 Friedensverträge schließen und in die Selbstbestimmung kommen. Die BRD und die Privatiers werden das Land verlassen müssen. Das kann auch kein Land auf der Erde mehr tun.

Jetzt fragen die Leute immer, wie viele Menschen müssen denn am Reichstag stehen oder wie viele Leute müssen einen Antrag auf Entnazifizierung stellen und im nächsten Satz heißt es dann, naja, dass wird ja nix, weil da eh kaum jemand mitmachen wird. Das stimmt vielleicht sogar.

https://solidar.uber.space/deutschland-souveraen/

Aber viel wichtiger ist, wie jeder einzelne von uns dasteht und wie wir unseren Kindern das erklären, wenn diese bösen Mächte den Great Reset vollzogen haben. Und wir werden dann ziemlich doof dastehen, denn wir hätten es wissen können und wissen müssen. Mit Glaube hat das alles nichts zu tun, sondern nur mit der Angst, die wir haben UND damit, dass wir uns die Bosheit nicht ausmalen können, zu der diese maschinen- und machtbesessenen Menschen fähig sind. Aber wer einen Pakt mit dem Teufel schließt, der wird von Gott fallen gelassen. Wer den Faust II von Goethe kennt, der weiß, wie kompliziert es ist, aus dieser Teufelei wieder herauszukommen. Welche Winkelzüge nötig waren… HAHA, bleiben wir lieber bei Faust I und da ist dann halt irgendwann Schluss mit lustig und das gute Gretchen tot. PUNKT.

Ich weiß nicht, ob es andere Wesen gibt, die uns hier beherrschen, aber ich weiß, dass wir Menschen verführt werden können.

Michael Ende hat es uns in seinem Buch Momo sehr schön gezeigt. Da kommen irgendwelche Leute und erzählen dir etwas von der Zeit und dass du sie sparen sollst und dann fängst du an, deine Zeit zu sparen und vergisst dich und das, was das Leben lebenswert macht.

Macht es euch nicht so schwer und versucht nicht nur mit dem Verstand an diese Dinge heranzugehen. Schaut, welchen Sinn bestimmte Meldungen haben. Wenn sie uns Angst machen oder unklar sind, dann steckt der Satan höchst persönlich dahinter. Wie können wir dagegen ankommen? Lasst uns doch lieber bei uns selbst bleiben.

Wir sind die Verzagten und Zweifler und können uns nur helfen, wenn wir die Antworten selbst ergründen und vor allem, wenn wir uns selber wieder lieb gewinnen.

Am Ende könnt ihr immer noch sagen, dass ihr es nicht versteht oder es euch suspekt vorkommt, was Rüdiger euch da alles erzählt. Letztendlich ist es auch Rüdigers Ziel, in die Ruhe, die Liebe und in den Frieden zu kommen.

Es scheint wenige Menschen zu geben, die genau daran noch ein Interesse haben, denn viele Menschen haben jetzt Angst davor ihre Gesundheit, ihr Auto, ihre Arbeit, ihre Freunde oder ihr noch verbleibendes kleines Glück zu verlieren. Wir werden aber dies alles verlieren, wenn wir uns nicht für uns selbst engagieren. Es ist schade, dass viele Dinge immer an Rüdiger festgemacht werden, obwohl er uns ganz deutlich sagt, dass wir eine echte Graswurzelbewegung sind und jeder eigene Wege gehen sollte, um die Befreiung zu erreichen. Vor allem dürfen wir keine Angst mehr haben, weil sie uns lähmt. Ich weiß, dass das gar nicht so einfach ist und schon gar nicht, wenn man Kinder hat. Aber auch unsere Kinder werden sie vernichten. Die Szenarien und Schritte können wir uns doch jeden Tag ansehen und werden Stück für Stück vollzogen.

Eine Erfahrung habe ich nunmehr gemacht. Umso mehr ich mich mit diesem staatenlos.info-Thema beschäftige und um so mehr ich mich zum Reichstag bewege, um so größer werden die Widerstände meiner Umwelt, die da und dort versucht, mich davon abzuhalten. Das ist schon ein Phänomen und zeigt mir, dass es doch scheinbar ein Wunder Punkt ist, der weiter bearbeitet werden sollte.

In diesem Sinne…